zurück zur StartseiteDas QuartettDas RepertoireKritikenTermineKontakt
Sie befinden sich hier: Courtois HP > Quartett


Vita des Ensembles

Das Courtois-Posaunenquartett wurde 1995 von den Posaunisten der Dresdner Philharmonie Olaf Krumpfer, Joachim Franke, Dietmar Pester und Frank van Nooy gegründet. Seit dem Mai 2005 übernahm Michael Steinkühler, ebenfalls Soloposaunist der Dresdner Philharmonie, die Position des zweiten Posaunisten. Anliegen der Musiker ist es, Werke für Posaunenquartett aller Stilepochen auf künstlerisch höchstem Niveau, ernsthaft, aber nicht immer ernst zu interpretieren.

Durch die Einbeziehung von Barockposaunen (Nachbauten originaler Instrumente) in ihre Konzertprogramme erhält der Zuhörer in den original für Posaunen geschriebenen Werken der "Alten Meister" Einblick in die historische Aufführungspraxis der Alten Musik. Aber auch in den oft schon frühen Bearbeitungen für Barockposaunen wird der samtig-rauschige Ton der alten Instrumente und damit eine höchst interessanten Klangwelt dieser vergangenen Epoche der Musikgeschichte zum Erlebnis.

Darüber hinaus erweitert sich das Quartett gern um weitere Instrumente (wie z.B. Harfe) sowie Gesangsstimmen. Das war u.A. in einem Konzert in der Loschwitzer Kirche Dresden mit Prof. Theo Adam und Solisten des Dresdner Kreuzchores, oder in einem Adventskonzert in der Kreuzkirche Dresden mit Domorganist Hansjürgen Scholze zu hören.

Alte und neue, zum Teil sehr originelle Stücke (Originale, aber auch meist eigene Bearbeitungen bekannter Werke) werden auf Posaunen des Pariser Meisters Antoine Courtois- daher der Name des Quartetts- vorgetragen. Diese Instrumente zeichnen sich durch einen samtigen - vollen und sehr klaren Klang aus.

Im unterhaltsamen Metier hören sie Werke von George Gershwin, Andrew Lloyd Webber bis hin zum Jazz. In lockerer Spielweise, oft im auswendigen Vortrag, zur Freude des Publikums ohne festen Standort.

Das Courtois-Posaunenquartett debütierte erfolgreich 1995 im Rahmen der Kammerkonzerte der Dresdner Philharmonie auf Schloss Albrechtsberg. Beim Philharmonischen Ball im November 1995 begeisterte es das Publikum. Seitdem gastierte es in zahlreichen Konzerten in Deutschland ebenso wie in Japan und in Frankreich.

Zum Umfang der Auftrittsmöglichkeiten des Courtois-Posaunenquartett Dresden gehören außerdem auch Anlässe wie: Veranstaltungen von Vereinen und Firmen, Betriebsfeste, Einweihungen, Eröffnungen, Galen, Modenschauen, Hochzeiten, PR-Aktionen, Messe-, Stadt-, Straßenfeste, Bälle und Vernissagen.


Einzelne Lebensläufe der Posaunisten finden sie unter nachstehendem Link.

Lebensläufe


© by Courtois Posaunenquartett Dresden 2017