zurück zur StartseiteDas QuartettDas RepertoireKritikenTermineKontakt
Sie befinden sich hier: Courtois HP > Quartett > Lebensläufe


Kurzbiographien der Mitglieder des Courtois-Posaunenquartett


Olaf Krumpfer
  • geboren am 16.07.1961 in Berlin
  • mit sieben Jahren erster Unterricht an der Posaune
  • 1974-1978 externer Schüler an der Spezialschule für Musik Berlin
  • 1978-1982 Studium an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" Berlin
  • 1982-1989 Wehrdienst als Orchestermusiker
  • 1989-1991 Soloposaunist des Rundfunktanzorchesters Berlin
  • seit Januar 1992 Soloposaunist der Dresdner Philharmonie
  • 1990-1996 Lehrauftrag im Fach Posaune an der Hochschule für Musik Berlin (HfM)
  • seit 2000 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik "Carl-Maria von Weber" Dresden
  • ist seit 2003 Professor an der HfM Dresden
Michael Steinkühler
  • geboren am 03.06.1978 in Herdecke
  • mit vier Jahren erster Instrumentalunterricht im Fach Violine
  • mit sechs Jahren Klavierunterricht
  • mit 12 Jahren Posaunenunterricht an der Musikschule des Landkreise Diepholz
  • 1994-1997 Unterricht bei Prof. Joachim Mittelacher und Prof. Ehrhard Wetz an den Musikhochschulen in Hamburg und Lübeck.
  • nach dem Abitur 1997-1998 Wehrdienst beim Stabsmusikkorps Berlin
  • 1998-2005 Studium an der Hochschule der Künste Berlin, der Musikhochschule Lübeck und der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Joachim Mittelacher und Prof. Ehrhard Wetz.
  • 2005 Diplom an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim
  • 2000-2002 Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie
  • 2002-2003 Soloposaunist im Staatsorchester „Rheinische Philharmonie“ Koblenz
  • seit August 2003 Soloposaunist der Dresdner Philharmonie
  • seit Mai 2005 Mitglied im Courtois-Posaunenquartett Dresden
Dietmar Pester
  • geboren am 09.10.1959 in Dresden
  • mit sieben Jahren erster Instrumentalunterricht im Fach Violine
  • 1970 Wechsel zur Posaune
  • 1972-1976 externer Schüler der Spezialschule für Musik Dresden
  • 1980 Studium an der Hochschule für Musik "Carl-Maria v. Weber" Dresden
  • 1980 Staatsexamen und erstes Engagement als Solobassposaunist am "Gerhart-Hauptmann-Theater" Görlitz/Zittau
  • 1984-1989 Engagement an den Städtischen Bühnen Magdeburg
  • seit 1989 stellv. Solobassposaunist der Dresdner Philharmonie
  • langjährige Lehrtätigkeit am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden
Frank van Nooy
  • am 26.02.1960 in Quedlinburg geboren
  • mit acht Jahren erster Unterricht im Fach Posaune
  • 1972-1976 Schüler der Musikschule Quedlinburg
  • 1976-1979 Student an der Spezialschule für Musik Prora/Rügen
  • 1979-1986 Wehrdienst als Orchestermusiker in Berlin
  • 1982-1986 externes Studium an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" Berlin
  • 1986-1992 Bassposaunist im Großen Rundfunkorchester Berlin
  • 1992-1995 Berliner Symphoniker
  • seit November 1995 Solobassposaunist der Dresdner Philharmonie
  • ab August 2002 Solobassposaunist der Staatskapelle Dresden


© by Courtois Posaunenquartett Dresden 2017